Georgengarten

Georgengarten



Startseite

Georgengarten

Freizeit-Tipps

Warm und Kalt

Karte

Bilder vom Georgengarten

Herrenhäuser Allee im Georgengarten hannover-park

Blick auf die Herrenhäuser Allee

Bäume im Georgengarten hannover-park

Kulissenartige Bäume schmücken den Georgengarten

Geschwungene Wege im Park hannover-park

Geschwungene Wege führen durch den Park

Der Leibniztempel im Georgengarten hannover-park

Der Leibniztempel auf einem Hügel am Teich


Bilder Georgengarten bei Wärme und bei Kälte

 Werbung

Viele unterschiedliche Wege durch­ziehen den Georgengarten. Je nach­dem ob man spazieren, joggen oder Rad fahren will, kann man in diesem Park den idealen Weg dazu finden. Der mit Abstand wich­tigste und be­kanntes­te Weg im Georgen­garten ist die fast zwei Kilometer lange Herren­häuser Allee. Sie führt durch den ge­sam­ten Georgen­garten, vom Königs­worther Platz bis zum Großen Garten, und be­steht aus drei Wegen, die von vier Reihen Linden ein­gerahmt werden. Die Wege im Georgen­garten er­schließ­en auch die vielen Liege­wiesen.

Die unterschiedlich intensiv ge­pflegten Rasen- und Wiesen­flächen bieten zudem noch ab­wechslungs­reiche Ein­drücke und wirken wie eine weite und scheinbar natür­liche Wiesen-Auen­land­schaft. Die Rasen­flächen werden von Baum­gruppen um­schlossen, so dass ver­schieden geformte Räume unter­schied­licher Größe wahrnehmbar sind. Be­son­ders idyl­lisch ist auch der Teich mit dem daneben stehen­den Leibniz­tempel. Der Leibniz­tempel im Georgen­garten ist ein Denkmal zu ehren des Großen Gelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz. Er wurde im Jahr 1790 gebaut und stand ursprünglich am Waterloo­platz. Im Jahr 1935 wurde der Leibniz­tempel an diese Stelle des Georgen­gartens versetzt. Der Rund­bau mit seinen 12 ionischen Säulen steht auf einem kleinen Hügel direkt neben dem Teich.

hannover-park



Hilfe | Impressum | Datenschutz